Foto der Woche


31. KW 2021


Foto: D. Makuszies

01.08.2021: Zum Schleswig-Holstein Pokalspiel nach Eichede

 

Der Fan Club Schwarzhosen organisiert eine Busfahrt zum Pokalspiel gegen Eichede. Wer Zeit und Lust hat, kann gerne mitfahren.

 

 

Foto: K. Gay

30.07.2021: Das Testspiel gegen TSV Sasel

 

Das Spiel ist am Sonntag um 14.00 Uhr. Bitte beachten.

30. KW 2021


Foto: K. Gay

23.07.2021: Das Testspiel gegen Victoria Hamburg

 

Das Spiel fängt erst um 16.00 Uhr an. Bitte beachten.

29. KW 2021


Foto: K. Gay

18.07.2021: Die Testspiele der Liga-Mannschaft

28. KW 2021


Bild: K. Gay

11.07.2021: DAUERKARTEN-Verkauf geht wieter

 

Ab sofort ist sie zu haben - die Dauerkarte 2021/22.

In den Varianten Regionalliga, U23 oder Kombi ist für jeden etwas dabei, der auch wieder richtig Bock auf Live-Fußball, Stadionatmosphäre und einen Klönschnack an der Meldorfer Straße hat.

Die Karten sind exklusiv erhältlich bei Reifen-Meyenburg in Hemmingstedt oder in der Heider Buchhandlung Erlesenes, außerdem kann über unseren Onlineshop heidersv-fanshop.de bestellt werden, wo sämtliche Preise und detaillierte Informationen ausgewiesen sind. Das betrifft auch die Datenerfassung der Karteninhaber, um ggf. eine Nachverfolgung möglich zu machen.

 

"Mit Euch im Rücken" ist unser diesjähriges Motto - denn ohne Euch Fans ist es noch nie gegangen. Sichert Euch die Dauerkarte 2021/22, wir freuen uns auf Euch!

 

#miteuchimrücken

#dithmarscherjungs

#fankult

www.heidersv-fanshop.de

27. KW 2021


09.07.2021: Liga-Testspiel am kommenden Samstag

 

Weitere Testspiele sind bereits vereinbart:

 

Sa. 17.07.2021, 14.00 Uhr gegen Concordia Hamburg

 

Sa. 24.07.2021, 16.00 Uhr gegen Victoria Hamburg

 

So. 01.08.2021, 14.00 Uhr gegen TSV Sasel

 

Der Eintritt kostet für alle einheitlich 5,- Euro, ohne Ermäßigungen. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.

 

Fotos: K. Gay

05.07.2021: DAUERKARTEN-Verkauf

 

Ab sofort ist sie zu haben - die Dauerkarte 2021/22.

In den Varianten Regionalliga, U23 oder Kombi ist für jeden etwas dabei, der auch wieder richtig Bock auf Live-Fußball, Stadionatmosphäre und einen Klönschnack an der Meldorfer Straße hat.

Die Karten sind exklusiv erhältlich bei Reifen-Meyenburg in Hemmingstedt oder in der Heider Buchhandlung Erlesenes, außerdem kann über unseren Onlineshop heidersv-fanshop.de bestellt werden, wo sämtliche Preise und detaillierte Informationen ausgewiesen sind. Das betrifft auch die Datenerfassung der Karteninhaber, um ggf. eine Nachverfolgung möglich zu machen.

 

"Mit Euch im Rücken" ist unser diesjähriges Motto - denn ohne Euch Fans ist es noch nie gegangen. Sichert Euch die Dauerkarte 2021/22, wir freuen uns auf Euch!

 

#miteuchimrücken

#dithmarscherjungs

#fankult

www.heidersv-fanshop.de

26. KW 2021


Fotos: K. Gay

03.07.2021: Dithmarschen Cup beim Heider SV

 

Die besten vier Fußballmannschaften des Kreises Dithmarschen spielen heute und Sonntag gegeneinander im Stadion an der Meldorfer Straße. Der Geschäftsführer der Liga GmbH Andreas Meyenburg freut sich auf das Turnier und sagt dazu: „Wir möchten den Dithmarschen-Cup in jedem Jahr ausspielen.“ Neben dem Heider SV sind folgende Mannschaften vertreten; SG Geest 05, BSC Brunsbüttel und MTV Tellingstedt. Die Spielzeit beträgt 2 x 30 Minten. Am Sonntag wird um den Turniersieg bzw. Platz 3 gespielt.

 

Der Eintritt kostet 5,- Euro pro Turniertag. Es gelten die Corona-Regeln und jeder Zuschauer muss sich registrieren lassen. Wir freuen uns auf die zahlreichen Zuschauer.

25. KW 2021


Foto und Text: G. Kay

27.06.2021: Chris Hoffmann kehrt zurück

 

Nach zwei Jahren beim SV Hemmingstedt kehrt Chris Hoffmann im Sommer zurück zum Heider SV. Nahezu alle Jugendmannschaften durchlief er bei uns und war auch später in der Oberliga ein wichtiger Bestandteil des Teams. Jetzt kommt Chris fußballerisch wieder nach Hause und verstärkt unsere U23. Wir sind uns sicher, dass er seine Reife, Fähigkeiten und Kenntnisse an die jüngeren Spieler weitergeben kann und ein wichtiger Baustein in unserer U23 wird.

 

Warum zieht es den 25-jährigen Mittelfeldstrategen wieder an die Meldorfer Straße? "Ich möchte wieder leistungsorientierter spielen und so an meine alten Leistungen beim Heider SV anknüpfen. Mit meinen Erfahrungen hoffe ich der jungen Mannschaft helfen zu können und so die gesetzten Ziele der kommenden Saison zu erreichen."

 

Schön, dass Du wieder da bist, Chris! Herzlich willkommen!

 

#heidersv #dithmarscherjungs #moinchris #miteuchimrücken #u23

24. KW 2021


19.05.2021: Bürgermeister Oliver Schmidt-Gutzat besucht den Heider SV

 

Der Bürgermeister der Stadt Heide Oliver Schmidt-Gutzat besucht am 19.05.2021 den Heider SV und besichtigt im Rundgang die Sportanlagen und die Tribüne im Stadion.

 

Als Gastgeber haben sich Detert Bracht (1. Vorsitzender), Friedel Seehausen (Jugendkoordinator) und Jan-Erich Neelsen (Trainer U23) über den Besuch und das konstruktive Gespräch sehr gefreut.

23. KW 2021


Text und Fotos: K. Gay

13.06.2021: Jonas Barfknecht steigt in die U23 auf

 

Wir freuen uns heute eine weitere Transfermeldung für unser U23-Team verkünden zu können. Jonas Barfknecht – bislang U19-Keeper und nach fußballerischen Anfängen beim SV Hemmingstedt seit der C-Jugend beim Heider Sportverein im Kasten – wird künftig gemeinsam mit Christopher Thomsen das Torhüter-Duo im Unterbau der Regionalliga-Mannschaft bilden. Zudem soll Jonas auch die Möglichkeit bekommen, sich nach Absprache im Ligatraining zu präsentieren. "Ich möchte höherklassigen Fußball spielen, deshalb habe ich mich weiterhin für den Heider SV entschieden. Persönlich nehme ich mir eine Weiterentwicklung vor, ich möchte mir ein Standing erarbeiten und viele Erfahrungen sammeln", so der 19-Jährige selbst.

 

Wir glauben, dass Jonas sich auch im Herrenbereich positiv positionieren und reifen kann, und hoffen auf noch viele Jahre beim Heider SV. An dieser Stelle nutzen wir die Gelegenheit und bedanken uns bei Emir Hotic, der als Jugendtorwarttrainer bei uns im Verein glänzende Arbeit leistet und die Nachwuchstorhüter immer wieder zielgerichtet fördert.

 

Jonas, wir freuen uns auf Dich und heißen Dich herzlich willkommen!

 

#heidersv #dithmarscherjungs #moinjonas #miteuchimrücken #u23

22.KW 2021


04.06.2021: Der Heider SV trauert um sein Ehrenmitglied Jochen Jacobsen

 

Jochen Jacobsen - ein Torhüter der Extraklasse und ein großer Förderer der Fußballjugend des Heider SV - verstarb am 8. Mai im Alter von 78 Jahren.

 

Jochen, der von allen, die ihn kannten, nur „Jocki“ genannt wurde, trat am 08. August 1956 in den Heider SV ein, obwohl sein Vater immer dagegen war. Emil Beiroth, unserem legendären HSV-Urgestein, ist es zu verdanken, dass er den Vater überreden konnte. Jocki begann in unserer C-Jugend erst im Alter von 13 Jahren. Seine Position war von Anfang an klar, und das war die zwischen den Pfosten. Durch sein großartiges Stellungsspiel entwickelte er sich zu einem Torwart der Extraklasse. Er schaffte es als A-Jugendlicher nicht nur in die Landesauswahl, sondern auch in die Norddeutsche Auswahl. Mit dieser wurde er 1960/61 Deutscher Meister. Im Endspiel schlug man auf dem Victoria-Platz in Hamburg die Vertretung Süddeutschlands mit 3:0. Im Tor auf der Gegenseite stand damals der spätere Weltmeister Sepp Meier.

 

Zwischen 1961 und 1964 purzelten in der damaligen Landesliga die Siege und Meisterschaften. Der große Wurf, sprich der Aufstieg in die Regionalliga Nord, blieb den Kreisstädtern aber verwehrt. Im Sommer 1964 vollzog sich ein personeller Umbruch, Spieler wie Ille Gerdau, Herbert Feddrau und Uwe Reh hörten auf. Jetzt rückten ehrgeizige HSV-Talente nach, zu denen auch Jochen gehörte.

 

Einen Wendepunkt bildete die Saison 1967/68. Der Heider SV wurde Vizelandesmeister und stieg in die Regionalliga auf, und Jochen war als starker Keeper mittendrin. Die Freude im norddeutschen Oberhaus hielt sich jedoch in engen Grenzen. Nur ein Jahr später kam der Abstieg.

 

Die 1970er Jahre gehörten zu den einschneidendsten Phasen der Vereinsgeschichte. Mit dem Aufstieg in die neue Oberliga Nord zog der Heider SV Vereine mit Rang und Namen an. Es kamen der VfL Osnabrück, FC St. Pauli, Eintracht Braunschweig, Göttingen 05. und Arminia Hannover. Bis zu 8000 Zuschauer strömten in das Stadion an der Meldorfer Straße, im Tor stand Jochen Jacobsen.

 

Nach seiner aktiven Laufbahn machte Jocki als Trainer weiter. Viel Freude und Erfolg hatte er auch als Trainer in der Jugendabteilung des Heider SV. So wurde er unter anderem 1987 mit der C-Jugend Landesmeister und bildete viele Spieler wie Olaf Thede, Carsten Groth, seinen Sohn Dirk und andere aus, die später erfolgreich in der HSV-Liga mitwirkten. Wie sehr ihm der Nachwuchs des Heider SV am Herzen lag, kann man auch daran ablesen, dass er zusammen mit Friedel Seehausen über 15 Jahre die HSV-Jugendabteilung leitete und durch seinen großen Einsatz mit dafür sorgte, dass in dieser Zeit Jahr für Jahr rund 250 Fußballkinder gut im Fußball ausgebildet und in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert wurden. Bis zum Schluss blieb er dem HSV-Nachwuchs als Mitbegründer des Jugendfördervereins treu verbunden.

 

Das Gleiche gilt auch für seine langjährige Treue und sein großes Engagement in der HSV-Altliga, für die er ebenfalls viel organisierte und über 300 Spiele absolvierte. Dabei schoss er sogar zwei Tore – und das als Torhüter.

 

Jocki erhielt beim Heider SV für seine langjährigen und außerordentlichen Verdienste die folgenden Auszeichnungen:

 

01.08.1968          Leistungsnadel in Silber

13.09.1976          Leistungsnadel in Gold

27.11.1981          Verdienstnadel in Silber

30.12.2010          Verdienstnadel in Gold

31.03.2017          Ernennung zum Ehrenmitglied

 

Bis zuletzt war Jocki regelmäßig bei den Regionalligaspielen auf dem Expertenhügel der Altliga zusehen. Seine kritischen Bemerkungen werden uns künftig fehlen.

 

Wir danken Jocki dafür, dass er über 60 Jahre in ganz verschiedenen Rollen mit viel Sachverstand und Herzblut den Heider Sportverein mitgestaltet hat und werden ihm ein ehrendes Angedenken bewahren. Gegenüber seiner Familie bringen wir unser tiefes Mitgefühl zum Ausdruck und grüßen in stillem Gedenken.

 

Für den Heider SV von 1925 e. V.

Detert Bracht

1. Vorsitzender

21. KW 2021


28.05.2021: Trainer-Team für U23 jetzt komplett

 

Wir freuen uns über die Verpflichtung von „Celle“ Marcel Matthiesen als Coach für die U23-Mannschaft. Er wird zusammen mit Jan-Erik Neelsen die Mannschaft in der kommenden Saison leiten. Wir wünschen den beiden viel Erfolg.

20. KW 2021


Text und Foto: K. Gay

22.05.2021: Oke Paulsen kommt

 

Mit Oke Paulsen kehrt ein hoffnungsvoller, junger Spieler zurück in die Dithmarscher Kreisstadt – wir freuen uns sehr. Der 2002 in Husum geborene Hattstedter wurde bei uns aufgrund seines großen Talents bereits als U17-Spieler in die A-Juniorenmannschaft hochgezogen. Dort und auch dank der gewohnt herausragenden Jugendarbeit beim Heider SV folgten tolle Perspektiven. "Oke hat in der U19-Regionalliga solch tolle Leistungen abgeliefert, dass am Ende Borussia Mönchengladbach auf ihn aufmerksam wurde. Die Fohlen haben ihn 2019 für ein Jahr verpflichtet, anschließend sammelte er auch bei Holstein Kiels U19 Bundesliga-Erfahrungen. Dann kam die Pandemie dazwischen, weiß Sönke Beiroth über den Mittelstürmer zu berichten: „Oke ist genau das Bild eines Spielers, das wir gerne bei uns sehen. Aus unserer Region, dem Verein zugewandt und verbunden. Wir sind davon überzeugt, dass er ein gestandener Regionalligaspieler bei uns werden kann."

 

Der 19-jährige Nordfriese selbst hat sich bei seiner Entscheidungsfindung auch von vereinsinternen Werten überzeugen lassen und geht absolut fokussiert in die nächste Herausforderung: "Ich habe mich für den Heider SV entschieden, weil ich in der A-Jugend bereits hier an der Meldorfer Straße auf dem Feld stehen durfte. Mich hat das Familiäre im Verein sehr positiv gestimmt. Ich sehe ein paar alte Gesichter wieder und freue mich, mit ihnen spielen zu dürfen. Auch im Folgejahr wieder Regionalligist zu sein, das wird unser gemeinsames, großes Ziel sein. Ich werde in jedem Spiel und in jedem Training alles für die Mannschaft geben."

 

Oke, wir freuen uns auf Dich und heißen Dich herzlich willkommen!

 

#heidersv #dithmarscherjungs #moinoke #miteuchimrücken #regionalliga

19. KW 2021


14.05.2021: Jan Wansiedler wechselt zu Holstein Kiel U23

 

Zum zweiten Mal wechselt Jan Wansiedler vom Heider SV zur KSV Holstein. Bereits 2016 hatte "Wanne" den Weg aus unserer U17-Mannschaft zu den Störchen genommen. Aus der Kieler U19-Schmiede kehrte er schließlich vor zwei Jahren an die Meldorfer Straße zurück. Nun zieht es den in Husum geborenen Allrounder wieder an die Förde, Holsteins U23 kann sich glücklich schätzen.

 

"Jan hat sich sportlich und menschlich hervorragend eingebracht, wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", sagt das Geschäftsführer-Duo Meyenburg/Czarnowski nicht ohne ein hoffnungsvolles Augenzwinkern: "Aber Wanne – aller guten Dinge sind drei! Bis bald wieder hier in Heide. Du bist jederzeit willkommen!"

 

Auch Trainer Sönke Beiroth gingen die positiven Worte nicht aus: "Jan ist ein außergewöhnlicher Fußballer und ein ebenso guter Mensch. Es war uns eine Ehre. Seine Zeit bei uns in der Regionalliga bleibt verbunden mit dem ersten Sieg, den er mit seinen beiden Treffern gegen Hannover 96 II perfekt gemacht hat. Er hat stets sehr gute Spiele abgeliefert und jede seiner Positionen absolut ausgefüllt. Jan wird bei uns immer offene Arme finden, egal zu welchem Zeitpunkt seiner Laufbahn."

 

Jan selbst äußert sich so:

 

"Nach zwei wundervollen Jahren beim Heider SV habe ich mich dazu entschieden, eine neue sportliche Herausforderung anzunehmen. Daher werde ich den Verein zum Sommer hin in Richtung Holstein Kiel U23 verlassen. Ich bin sehr glücklich über den Schritt, beim Heider SV gespielt zu haben. Den Trainern und Mitspielern bin ich sehr dankbar für das Vertrauen, das sie in mich gesetzt haben. Dies hat mir sehr geholfen, mich auf – aber auch neben dem Platz – weiterzuentwickeln. Nun werde ich meine nächsten Karriereschritte bei Holstein Kiel gehen und hoffe, dort ein noch besserer Fußballer zu werden.

Ich bin froh, den Verein kennengelernt zu haben, und werde meine Mitspieler, die Fans und das ganze Umfeld immer in bester Erinnerung behalten. Ich wünsche euch nur das Beste für die Zukunft. Euer Wanne”

 

 

Text und Fotos: K. Gay

 

18. KW 2021


09.05.2021: Karl-Heinz Struckmann feiert Goldene Hochzeit

 

Karl-Heinz Struckmann und seine liebe Frau Irene feierten am 07.05.2021 die Goldene Hochzeit. Karl-Heinz ist seit 1959 Mitglied beim Heider SV und in vielen ehrenamtlichen Funktionen tätig gewesen. Neben seiner Haupttätigkeit als Stadionsprecher gilt seine größte Leidenschaft dem Fanclub Schwarzhosen und der Liga GmbH.

 

Detert Bracht, Hans-Otto Schümann, Udo Splittgerber und Christel Rossmann gratulierten im Namen des Heider SV am Hochzeitstag herzlichst und wünschten alles Gute und Liebe für die weitere Zukunft.

 

Fotos: H.-O. Schümann, C. Rossmann

 

17. KW 2021


Foto: A. Meyenburg

26.04.2021: Podcast mit Andreas Meyenburg, Geschäftsführer der Liga GmbH des Heider SV

 

Am 18.04.2021 wurde der Podcast mit Andreas Meyenburg beim NDR im Internet live geschaltet. Sie haben jetzt die Möglichkeit das alles in Ruhe nachzuhören (Dauer: 35 Min.).

13. KW 2021


Foto: K. Gay

17.04.2021: Pächter für das HSV-Casino gesucht

 

Der Heider SV sucht einen Pächter für das HSV-Casino an der Meldorfer Straße.

Interessierte melden sich bitte bei H.-O. Schümann (2. Vorsitzender), Tel.: 0481 – 775000.

12. KW 2021


11. KW 2021


Copyrights: W. Ehlers

21.03.2021: Alex Hardock - Erschienen in der Dithmarscher Landeszeitung vom 13. März 2021

 

Autor: Wolfgang Ehlers. Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

10. KW 2021


14.03.2021: Projekt „Sanierung der Außenbeleuchtung“ des Heider SV schützt das Klima

09. KW 2021


06.03.2021: Sponsoren der Liga GmbH (Goldsponsoren)

08. KW 2021


03.03.2021: Sponsoren der Liga GmbH (Hauptsponsor/Exklusivsponsor)

07. KW 2021


21.02.2021: Aus den Annalen des Heider SV (1925 – 2000), Seite 67 und 68

 

Wir präsentieren Ihnen einen Auszug aus den Annalen des Heider SV (1925 – 2000), Seite 67 und 68.

Wir danken Hanne und Ulli für die langjährige Abnahme des Sportabzeichens. Es geht bald wieder los.

06. KW 2021


14.02.2021: Aus den Annalen des Heider SV (1925 – 2000), Seite 17

 

Wir präsentieren Ihnen einen Auszug aus den Annalen des Heider SV (1925 – 2000), Seite 17. Hier sind alle Vorsitzende und Trainer des Heider SV bis 2000 aufgeführt. Wir danken allen hier genannten Personen für Ihren Einsatz für den Verein.

05. KW 2021


07.02.2021: Das Heider SV-Urgestein – „Heine“ Claussen

 

Wir präsentieren Ihnen einen Auszug aus den Annalen des Heider SV (1925 – 2000), Seite 35.

 

Heine Claussen ist immer noch großer Fan der Ligamannschaft und regelmäßig bei den Regionalligaspielen im Stadion anwesend. Wir danken Heine für seinen großen Einsatz für den Heider SV. Heine feiert am 08. Februar 2021 seinen 83igsten Geburtstag. Der Heider SV gratuliert herzlichst.

04. KW 2021


31.01.2021: Willi Gerdau – der bekannteste Fußballer des Heider SV

 

Am Samstag, 30.01.2021 um 15.40 Uhr wurde ein schöner Beitrag über den Spieler des Heider SV Willi Gerdau, den einzigen Fußballnationalspieler Schleswig-Holsteins, auf NDR 1 Welle Nord veröffentlicht. Folgen sie bitte dem Link und rufen sie dort auch den Podcast auf. Es kommen Benno Beiroth und Sigfried Steffensen zu Wort. Wir danken Matthias Dröge für den schönen Beitrag.

03. KW 2021


23.01.2021: Nie wieder

 

„!Nie wieder“, diese Botschaft der Überlebenden des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau, haben Fußballfreunde 2004 aufgegriffen und den „Erinnerungstag im deutschen Fußball“ ins Leben gerufen. Am 27. Januar 2004 wurde die Initiative in der Evangelischen Versöhnungskirche, KZ-Gedenkstätte Dachau, gegründet. Die Anregung kam aus Italien. Ein Bündnis aus Einzelpersonen, Fangruppen und Fanprojekten, Vereinen, Verbänden und Institutionen aus dem Fußball gedenkt seitdem der preisgegebenen Familienmitglieder und engagiert sich für eine würdige Gedenkkultur und für ein Stadion ohne Diskriminierung.

 

Die Bündnispartner setzen mit klugen, kreativen Aktionen und Veranstaltungen ein unübersehbares Zeichen gegen den alltäglichen und aktuellen Rassismus, der Fremdenfeindlichkeit und des Antisemitismus an den Spieltagen rund um den „Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus”. Der inhaltliche und organisatorische Aktionsbogen spannt sich über die ganze Republik und bezieht in seiner europäischen Variante punktuell die Schweiz, Österreich und Italien mit ein.

 

Am Spieltag um den 27. Januar, bzw. nach der Winterpause werden Texte verlesen und durch eine Fülle von Aktionen im und um das Stadion herum begleitet. Vom Selbstverständnis einer „Graswurzelbewegung“ geprägt, planen und organisieren die Bündnispartner ihre „Einmischungen“ autonom.

02. KW 2021


Foto: unbekannt

16.01.2021: Auszug aus den Annalen des Heider SV 1925/1975

01. KW 2021


14.12.2020: Schwarz und Weiß sind ihre Farben - Christel Rossmann und Rüdiger Köpp, treue Anhänger des Heider SV, verschönern die Tribüne

 

Kein Training, keine Spiele – Corona hat den Fußball zum Stillstand gebracht. Wie schon im Frühjahr. Auch beim Heider SV ist es ruhig geworden. Allerdings nicht ganz: Die Tribüne im Stadion wird auf Vordermann gebracht.

 

Man kann es auch Verschönerung nennen, was Christel Rossmann und Rüdiger Köpp unternehmen. Den Fans des Dithmarscher Regionalligisten ist nämlich aufgefallen, wie grau die Umgebung des Sitzbereiches aussieht. Die Rückwand schmutzig, die Umrandungen unansehnlich. Höchste Zeit also für eine gründliche Reinigung. Und frische Farbe, passend in schwarz und weiß, kann auch nicht schaden. Die Anhänger des Heider SV sind oft dabei, wenn Arbeit anliegt. „Wir helfen gerne, denn der Laden soll ja weiterlaufen“, sagt Christel Rossmann, die dem HSV schon lange die Treue hält.

 

Rüdiger Köpp hätte nichts dagegen, wenn ab Mitte Januar wieder gespielt wird. Er möchte Ablenkung vom heimischen Fernseher mit Profi-Spielen vor Geisterkulisse. „Ich hoffe, dass die Behörden irgendwann grünes Licht geben. Fußball hat in Heide Stellenwert. Ohne Sport auf dem Rasen mit guter Stimmung im Rund fehlt einem etwas.“ Es dürfte allerdings ein frommer Wunsch bleiben. Zumindest vorläufig. (Text: U. Seehausen, Fotos: U. Seehausen, D. Makuszies)

 

Der Vorstand des Heider SV dankt herzlichst Christel und Rüdiger für den aufopferungsvollen Einsatz zur Verschönerung der Zuschauertribüne.